Passt in jeden Raum auch bei schwierigen Bedingungen. Raumwunder durch optimale Winkel und Toleranzen.

Um eine vollständige und betriebssichere Entleerung des Lagerraums sowie einen störungsfreien Heizbetrieb sicherzustellen, sollten Sie bei der Gestaltung des Lagerraums Ihr Hauptaugenmerk auf einen professionellen Schrägboden legen. Ein richtig ausgeführter Schrägboden im Lagerraum optimiert das Fließverhalten der Pellets zur Schnecke und verhindert so eine Anhäufung von Feinanteilen. Sie ersparen sich dadurch Zeit, Arbeit und unnötige Betriebsstörungen.

In unserem Schrägboden-Bausatz steckt die Erfahrung unzähliger Konstruktionen und Montagen von Pelletslagersystemen. Alle Details in dem Bausatz sind so ausgeführt, dass sie höchste Stabilität mit einfacher Montage vereinen. Die Schrägbodenplatten erhalten Sie von uns auf Ihr Maß zugeschnitten. Das Zusammenfügen der Platten ist durch Nut und Feder einfach durchzuführen und
äußerst stabil. Alles was Sie benötigen ist handelsüblicher Holzleim.

Die ganze Konstruktion ist ausschließlich aus Birke-Multiplex gefertigt. Im Gegensatz zu Spanplatten hat Multiplex die Vorteile wasserfest, extrem formstabil und belastbar zu sein. Zudem sind die Oberflächen sehr glatt. Dadurch ist für eine optimale Zuführung der Pellets in die Schnecke gesorgt.

Durch die Abschlußleiste der Schrägbodenplatten können
Sie ganz einfach Ungenauigkeiten der Kellerwände, Winkelverschiebungen oder Maßtoleranzen ausgleichen. Die 40° Stützwinkel werden mit Hilfe vorgegebener Abstände durch die Befestigungsschienen an Wand und Boden befestigt. Die Schiene ist so konstruiert, dass sich Toleranzen von bis zu ± 7 cm ohne Stabilitätsverlust ausgleichen lassen.

Durch die Stützwinkel ergibt sich auch eine optimale Lastverteilung auf den Boden. Das System ist daher auch für weniger stabile und unebene Untergründe geeignet.

Zur Befestigung in Wand und Boden sind jedem Bausatz professionelle Rahmendübel zur Durchsteckmontage beigelegt. Nachdem Sie durch die vorhandenen Bohrungen der Befestigungsschiene in die Wand gebohrt haben, können die Schrauben direkt angebracht werden.

Weitere Empfehlungen zur Lagerung von Holzpellets vom DEPV (Deutscher-Energie-Pellet e.V.) als PDF-Datei


<<<zurück